Zahl des Monats April 2017 – 7 Flaschendeckel für einen Textmarker

7 Flaschendeckel für einen Textmarker

Zahl des Monats April 2017

STABILO GREEN BOSS – so nennt der internationale Schreibgeräteproduzent STABILO seine umweltfreundlichen Textmarker der Linie „Green Sortiments“. Das Besondere: Die Hülle des Stiftes besteht zu 83 Prozent aus dem Recycling-Kunststoff „Procyclen“, der wiederum aus Flaschenschraubverschlüssen von Coca-Cola hergestellt wird. Entwickelt wurde Procyclen von der INTERSEROH Dienstleistungs GmbH, einer Tochter des internationalen Recyclingspezialisten und Rohstoffversorgers ALBA Group.

Die Coca-Cola Flaschenschraubverschlüsse eignen sich besonders gut als Ausgangsmaterial für die Produktion der Textmarker, da ihr Kunststoff aufgrund seiner ursprünglichen Zulassung für Lebensmittel den besonderen Anforderungen von STABILO an die gesundheitliche Unbedenklichkeit entspricht.

Für die Produktion sammelte Coca-Cola im Rahmen der Aufbereitung der PET-Mehrwegflaschen im Jahr 2016 an den Standorten Bad Neuenahr, Fürstenfeldbruck, Knetzgau, Köln und Weimar bereits 123,64 Tonnen Flaschendeckel. Die Erfassung erfolgt dabei stets als separater Wertstoff, um eine sortenreine Übergabe an Interseroh zu ermöglichen, wo die Schraubverschlüsse anschließend im eigens entwickelten Recycled-Resource Verfahren aufbereitet werden.

Das Besondere an dem daraus entstehenden Recycling-Kunststoff ist eine individuelle Rezeptur, die alle Erwartungen an ein hochwertiges Produkt erfüllt und gegenüber Neuware auf Rohölbasis absolut gleichwertig ist – jedoch bei einer deutlich besseren Rohstoff-, Energie- und Klimaschutzbilanz. Letzteres haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts UMSICHT bestätigt. So lassen sich die in der Produktion entstehenden Treibhausgasemissionen um bis zu 50 Prozent reduzieren, wenn statt Neugranulat Procyclen verwendet wird. (LS)

Weitere Informationen auf www.recycled-resource.de.

Verwandte Links

1. Schraubverschlüsse zu Textmarkern
2. Kunststoffrecycling im großen Stil: Extrusion

> zurück zum Archiv


Artikel drucken Artikel drucken