Meilensteine 2017

29.06.2017 – Save the Date! Top-Termine der Nachhaltigkeit

Was Sie im zweiten Halbjahr 2017 nicht verpassen sollten: recyclingnews präsentiert die Meilensteine für Recycling, Klimaschutz und Ressourceneffizienz.
Meilensteine 2017

Save the Date! Top-Termine der Nachhaltigkeit

Grüne Aktionstage und Preise

Deutscher Rohstoffeffizienz-Preis
Am 1. September beginnt die Bewerbungsphase für den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis. Mit dem Preis zeichnet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie herausragende Beispiele rohstoff- und materialeffizienter Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen aus. Unter fachlicher Leitung der Deutschen Rohstoffagentur (DERA) werden jährlich bis zu vier Unternehmen sowie eine Forschungseinrichtung mit dem Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis prämiert.

Europäische Woche der Abfallvermeidung
Alle Länder Europas sind während der Europäischen Woche der Abfallvermeidung gefordert, sich für den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen zu engagieren. 2017 stehen Reparieren und Wiederverwenden im Fokus – nach dem Motto „Gib den Dingen ein zweites Leben!“. 33 Länder nehmen an der Aktionswoche vom 18.–26. November teil.

Deutscher Nachhaltigkeitspreis
10 Jahre Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Das Jubiläum der nationalen Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit wird am 7. und 8. Dezember in Düsseldorf begangen. Mit 800 Bewerbern in 6 Wettbewerben ist die Auszeichnung die größte ihrer Art in Europa. Sie wird von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, Verbänden und Forschungseinrichtungen vergeben. Der Preis geht unter anderem an nachhaltige Großunternehmen und Produkte.

Messen, Workshops und Kongresse

Juli

kunststoffland NRW – Innovationstag
11. Juli in Dortmund
Der Innovationstag beleuchtet die Chancen der Digitalisierung für die Wertschöpfungskette Kunststoff. Ziel des Vereins kunststoffland NRW ist es, die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Kunststoffindustrie in Nordrhein-Westfalen zu stärken. Dabei hilft die enge Vernetzung mit der NRW-Landespolitik.

INNATEX – Fachmesse für nachhaltige Textilien
29.–31. Juli in Hofheim-Wallau
Die internationale Naturtextilmesse bietet neben dem klassischen Bekleidungssektor auch weiteren Textil-Produktgruppen wie Accessoires, Stoffen und Spielzeug eine Plattform. Unter der Schirmherrschaft des IVN (Internationale Verband der Naturtextilwirtschaft e.V.) rücken auch soziale Aspekte in den Fokus der Betrachtung von Ware und Wertschöpfungskette.

September

IFAT Africa
12.–14. September in Johannesburg, Südafrika
Die IFAT Africa ist eine der führenden Umwelttechnologiemessen im afrikanischen Markt mit den Schwerpunkten Wasser, Abwasser, Abfall und Recycling. An der Premiere des IFAT Environmental Technology Forums Africa im September 2015 nahmen 116 Aussteller aus 13 Ländern und 2.273 Besucher aus 38 Ländern teil.

EnviroInfo – 31. Konferenz für Umweltinformatik
13.–15. September in Luxemburg
Als Teil einer internationalen, interdisziplinären Konferenzreihe fokussiert die EnviroInfo 2017 auf führende umweltbezogene Informations- und Kommunikationstechnologien.

Deutscher Umwelt-Kongress
14.–15. September in Bad Nauheim
Abfallrecht & Kreislaufwirtschaft, Immissionsschutz & Genehmigung, Anlagensicherheit & Gewässerschutz, Compliance, CSR & Nachhaltigkeit – zwischen diesen vier Foren können die Besucher des Fachforums für nachhaltigen Umweltschutz wählen. Der Deutsche Umwelt-Kongress bietet mehr als 35 Fachvorträge und ein umfangreiches Rahmenprogramm.

IRRC – Waste-to-Energy
18.–19. September in Wien
Der jährlich stattfindende Kongress bietet den Besuchern viel Gelegenheit, sich über die energetische Verwertung von Abfällen, Mechanisch-Biologische Behandlung und Ersatzbrennstoffe in unterschiedlichen Ländern auszutauschen.

Cities and Climate Conference
19.-21. September in Potsdam
Wie kann die nachhaltige Stadt aussehen? Auf der Cities and Climate Conference 2017 dreht sich alles um den Klimawandel – und die jüngsten Entwicklungen in Forschung und Praxis, wenn es darum geht, das Risiko in Städten einzudämmen und klimaneutrale Infrastrukturen einzurichten.

DERA Rohstoffdialog: Rohstoffaktivitäten deutscher Unternehmen im Ausland
26. September in Berlin
Die Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) veranstaltet einen Rohstoffdialog zu Aktivitäten deutscher Unternehmen im Auslandsbergbau sowie zu den Rohstoffpotenzialen in Südafrika und Australien.

Oktober

Autarkia – Green World Tour
13.–14. Oktober in Berlin
Obwohl bereits weitgehend Einigkeit darüber herrscht, dass nachhaltiges Engagement unumgänglich ist, wird bisher zu wenig dafür getan. Das ist der Ansatz der Green World Tour Messen. Sie wollen aufzeigen, dass nachhaltiges Handeln häufig leicht umgesetzt werden kann und auch einen persönlichen Nutzen mit sich bringt. Die Messereihe lädt deshalb Privatpersonen und Gewerbetreibende gleichermaßen ein.

Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress
18.–19. Oktober in Stuttgart
Keynote-Sprakerin auf der 6. Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress ist Dr. Leyla Acaroglu, die von der UN im Jahr 2016 als „UNEP Champion of the Earth“ ausgezeichnet wurde. Die Designerin arbeitet als Öko-Innovatorin. In den anschließenden Foren geht es unter anderem um die Zukunft der Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz durch Industrie 4.0.

Deutscher Vergabetag
19.–20. Oktober in Berlin
Der 4. Deutsche Vergabetag des Deutschen Vergabenetzwerks (DVNW) führt öffentliche Einkäufer, Vertreter der Rechtspflege, der Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu den aktuellen Fragen der öffentlichen Beschaffung zusammen.

November

UN-Klimakonferenz
6.–17. November in Bonn
Die 23. Klimakonferenz der Vereinten Nationen (Conference of the Parties, COP 23) findet in Deutschland unter der Präsidentschaft der Fidschi-Inseln statt. Diplomaten, Politiker und Vertreter der Zivilgesellschaft aus aller Welt treffen sich in Bonn, um Klimaschutzinitiativen und -projekte vorzustellen und das Pariser Abkommen von 2015 weiter auszuarbeiten – ein Regelbuch soll Ende 2018 in Polen verabschiedet werden. Es werden bis zu 20.000 Teilnehmer erwartet. Die jährliche Vertragsstaatenkonferenz ist das höchste Gremium der Klimarahmenkonvention UNFCC.

1. Internationale Fachmesse für Kreislaufwirtschaft
7.–8. November in Santa Clara, Kalifornien
Derzeit landen in den USA im Landesdurchschnitt noch mehr als 50 Prozent der jährlich 254 Mio. Tonnen Siedlungsabfälle auf der Deponie. Immer mehr Bundesstaaten haben sich jedoch der Vision von „zero waste to landfill“ verpflichtet. Als Besucher der ersten „International Circular Economy Conference & Exhibition“ in den USA werden neben Vertretern von Kommunen und Industrie auch Investoren aus dem Silicon Valley erwartet.

Ecomondo
7.–10. November in Rimini
Ecomondo gilt als wichtigste internationale Fachmesse der Green Economy im Mittelmeerraum. Kernthemen der Ausstellung sind Materialrecycling, Energie und nachhaltige Entwicklung. Innovative Technologien zur Abfallverwertung stehen ebenso im Fokus wie nachhaltige Mobilität und biobasierte Industrie.

Stahl 2017
9. November in Düsseldorf
Die jährliche Veranstaltung der Wirtschaftsvereinigung Stahl und des Stahlinstituts VDEh rückt einmal mehr die wichtigsten Trends, Perspektiven und Entwicklungen der Branche in den Fokus.

dena-Kongress
20.–21. November in Berlin
Die Energiewende umzusetzen bleibt ein ambitioniertes Ziel. Der 8. Kongress der Deutschen Energie-Agentur dena bringt Entscheider und Experten aus den relevanten Branchen zusammen und liefert einen kritischen Blick auf die zentralen Themen der Energiepolitik.

Zukunftsforum Energiewende
28.–29. November in Kassel
Das Zukunftsforum bietet Vertretern aus Kommunen, Unternehmen und Gesellschaft eine Plattform für Erfahrungsaustausch, Information und Vernetzung. Parallel laufende Fach- und Impulsvorträge, Diskussionsrunden, Fallbeispiele laden ein, sich über die Themen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Elektromobilität zu informieren. (KR)

(Foto: vege/fotolia.com)


Artikel drucken Artikel drucken